Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



Factory Outlet Center
Noch keine Entscheidung im FOC-Verfahren

Die Wallfahrtsstadt Werl hält – ebenso wie der Investor/ Betreiber – an den Plänen zum Bau eines Factory Outlet Centers (FOC) fest. Nachdem der Rat der Wallfahrtsstadt Werl im vergangenen Jahr die zur Ansiedlung des FOC notwendige Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt beschlossen hatte, wurde diese – erwartungsgemäß – von der Bezirksregierung nicht genehmigt. Die Stadt hat daraufhin gegen diesen ablehnenden Bescheid Klage beim Verwaltungsgericht Arnsberg eingereicht und die Klage umfangreich begründet. Nach Vorlage der Klageerwiderung ist nach derzeitigen Erkenntnissen mit einer erstinstanz-lichen gerichtlichen Entscheidung vermutlich im Sommer 2017 zu rechnen.“


Einladung zur Workshop-Reihe
Einzelhandelslabor-Südwestfalen

Bieterkartei Das vergangene Jahr haben die Projektpartner des Einzelhandelslabors Südwestfalen mit den Händlern vor Ort erste Strategien und Ansätze zur Digitalisierung entwickelt. In diesem Jahr werden nun kostenfreie Workshops angeboten, bei denen mögliche digitale Strategien näher unter die Lupe genommen werden. Für die folgenden kostenfreien Workshops können Sie sich noch anmelden:


Herzlich willkommen!

Die neue Mitarbeiterin im Stadtmarketing bei der GWS -Nicole Pudwell- gratulierte gleich zwei Inhaberinnen zur Geschäftseröffnung in der Werler Innenstadt und hieß diese herzlich willkommen. Sie überreichte Irmgard Christl von „Christl mode und mehr“ und Judith Schäfer von „Die Kinderburg“ zur Begrüßung ein kleines Willkommens-geschenk.
Irmgard Christl hat sich mit ihrem attraktiven Geschäft „Christl mode und mehr“ bereits Ende 2016 ihren Traum von der Selbständigkeit in der Werler Innenstadt erfüllt. In ihrem Geschäft in der Steinerstraße 25, bietet Frau Christl ihren Kunden ein vielfältiges Angebot an Mode und Accessoires. Die mittlerweile schon zahlreichen Kunden, schätzen die gelungene Auswahl und die persönliche Beratung und nehmen sich gerne Zeit zum Stöbern und Shoppen.
In der Steinerstraße 20 bereichert Judith Schäfer mit ihrem neuen Geschäft „Die Kinderburg“ das Shopping-Angebot in der Werler Innenstadt. In dem Fachgeschäft für Autokindersitze bietet Frau Schäfer auch Spielzeug und weitere Waren rund um das Thema Baby an. Sie wagt mit der Eröffnung des Geschäftes den Sprung aus dem erfolgreichen Online-Handel in den stationären Handel und damit in den Multi-Channel-Vertrieb.
 

"Currywurst statt Krawatte"
Die 2. Runde der Gewerbegebietsabende ist angelaufen

Nach erfolgreichem Verlauf der Erstauflage 2014/2015 lud die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtent-wicklung (GWS) zur 2. Runde der Gewerbegebietsabende unter dem Motto „Currywurst satt Krawatte“ ein.
Den Anfang machte in Januar das Gwerbegebiet Runtestraße. Dort traf man sich in den Räumlichkeiten der Firma ATHEX GmbH & Co. KG.
Und im März folgten die Unternehmer und Unternehmerinnen der Einladung aus den östlichen Gewerbegebieten, sich in lockerer Atmosphäre näher kennen zu lernen.

  Mehr erfahren Gewerbegebiet Runtestraße 


6. Aktionstag Arbeit und Ausbildung
Standflächen komplett vergeben

Am Donnerstag, 8. Juni 2017 von 17:00 bis 19:00 Uhr (Messeabend für alle Interessierten) und am Freitag, 9. Juni 2017 von 09:00 bis 13:00 Uhr (Messetag der Schulen) stellen sich 66 Betriebe und Institutionen in der Stadthalle Werl vor. Die Stadthalle ist schon seit Wochen ausgebucht und das Ausstellerverzeichnis mit den Ausbildungs-, Studien- und Praktikumsplatzangeboten fertig.
Der Aktionstag Arbeit und Ausbildung wird von der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung mbH Werl (GWS) gemeinsam mit den Kooperations-partnern Agentur für Arbeit, Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv und Rotary Club Werl/Westfalen veranstaltet..
Alle Teilnehmer finden hier:


"Abend der offenen Betriebe"
Betriebe sind aufgerufen im Rahmen des Stadtjubiläums 2018, ihre Tore für die Bevölkerung zu öffnen.

Im Jahr 2018 feiert die Wallfahrtsstadt Werl ihr 800jähriges Stadtjubiläum. Neben historischen Bezügen soll auch insbesondere auch das lebendige heutige Werl mit seinen verschiedenen Facetten im Mittelpunkt stehen.
Da Industrie-, Gewerbe- und Handwerksbetriebe entscheidende Standortfaktoren für unsere Stadt sind, planen wir im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten, den Wirtschaftsstandort Werl mit einer eigenen Veranstaltung herauszuheben und der Bevölkerung näher zu bringen. Dabei hoffen wir auf Ihre Unterstützung! Als Projektidee schwebt uns für den Herbst 2018 ein "Abend der offenen Betriebe" vor. 
Engagierte Unternehmen können dann ihre Tore öffnen und mit Stolz zeigen, was in Ihnen steckt. Sie haben die Möglichkeit, den Besuchern Wirtschaft näher zu bringen, erlebbar zu machen und ihnen auch einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. 
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich für eine Teilnahme am „Abend der offenen Betriebe“ entscheiden könnten. Für die Anmeldung klicken Sie  hier. 

 Mehr erfahren 


Aus "Meister-BAföG" wird "Aufstiegs-BAföG"
Am 01.08.2016 trat die Novelle des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG) in Kraft und machte aus dem bewährten "Meister-BAföG" ein modernes "Aufstiegs-BAföG".

Mit dem Aufstiegs-BAföG werden Teilnehmer und Teilnehmerinnen an Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung finanziell unterstützt. Typische Aufstiegsfortbildungen sind Meister- oder Fachwirtkurse, Erzieher- und Technikerschulen sowie mehr als 700 weitere gleichwertige Fortbildungen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einkommensunabhängig einen Beitrag zu den Kosten der Fortbildung und bei Vollzeitmaßnahmen zusätzlich einkommensabhängig einen Beitrag zum Lebensunterhalt. Die Förderung erfolgt teils als Zuschuss, teils als zinsgünstiges Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).



Terminankündigung:
Nabucco - Klassik Open Air - am 08.07.2017 auf dem Werler Marktplatz

Sie möchten Ihren verdienten Mitarbeitern zu besonderen Anlässen mal etwas Eindrucksvolles schenken? Oder suchen Sie vielleicht für Ihre Kunden ein außergewöhnliches Geschenk?
Da haben wir genau die richtige Idee für Ihr Unternehmen: Verdis weltberühmten Gefangenenchor "Nabucco" einmal unter freiem Himmel erleben.
Karten gibt es in der Stadtinformation Werl oder unter Tel. 02922-870350-0!
Die Aufführung findet in Kooperation mit der Wallfahrtsstadt Werl sowie der GWS statt.

 

Wenn Sie unseren Newsletter (an: hansner@gws-werl.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.

Impressum:
GWS mbH Werl
Hedwig-Dransfeld-Str. 23 - 59457 Werl
Tel.: 02922- 800 7000 | Fax: 02922- 800 70 -99 | www.gws-werl.de | info@gws-werl.de

V.i.S.d.P.: Ulrich Canisius ▪ Redaktion: Monika Hansner, Adrian Gruschka
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Peter Sommerfeld ▪ Geschäftsführer: Ulrich Canisius
Amtsgericht Arnsberg ▪ HRB 4147
Sparkasse Werl | Konto 84 699 | BLZ 414 517 50 | IBAN DE36 4145 1750 0000 0846 99 | BIC WELADED1WRL
Volksbank Hellweg eG | Konto 6 300 660 201 | BLZ 414 601 16 | IBAN DE32 4146 0116 6300 6602 01 | BIC GENODEM1SOE