Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Schnelles Internet für Betriebe im Gewerbegebiet KonWerl

Für die Gewerbetreibenden im Werler Norden eröffnen sich neue Perspektiven: Autofahrern müsste unlängst aufgefallen sein, dass die Werler Stadtwerke am Hansering eine größere Tiefbaumaßnahme vollzieht. Leitungen werden verlegt, eigentlich eine Kernkompetenz der Stadtwerke. Neu dabei ist jedoch, dass das Werler Versorgungsunternehmen auch Leerrohre für die Anbindung von Unternehmen an das Glasfasernetz mitverlegt. Somit wird in Kürze im Gewerbegebiet KonWerl eine erhebliche Verbesserung der Internetgeschwindigkeit für die ortsanasässigen Unternehmen erreicht. Ein Angebot, dass sicherlich nicht nur bei den Vermietern von nicht selbst genutzten Gewerbeimmobilien gut ankommen dürfte.
Im KonWerl-Zentrum, dem Technologiezentrum für regenerative Energien und rationelle Energienutzung im Gewerbegebiet KonWerl, wird den Mietern der Büro- und Hallenflächen ebenfalls mit einem eigenen Hausanschluss die Anbindung an das schnelle Glasfasernetz ermöglicht. Damit wird die Voraussetzung geschaffen, um die sich hinter dem Begriff „Digitalisierung der Wirtschaft“ verbergenden Herausforderungen zu meistern.
Fragen zum Breitbandausbau im Gewerbegebiet KonWerl beantwortet Ihnen die GWS Werl (Tel. 02922 – 800 7000 oder Email info@gws-werl.de)
         

Bildungsprämie:
Ab sofort gelten neue Förderkonditionen

Bildungsprämie
Größerer Einsatzbereich, keine Altersgrenze, jährliche Förderung: Dank neuer Förderkonditionen für das Bundesprogramm Bildungsprämie erhalten ab dem 1. Juli 2017 noch mehr Menschen die Chance auf finanzielle Unterstützung für Weiterbildungen.
Erfolg im Beruf setzt eine gute Ausbildung voraus – aber auch die Bereitschaft, sich ein Leben lang weiterzubilden. Mit dem Bundesprogramm Bildungsprämie unterstützt das Bundesbildungsministerium Menschen auf ihrem Bildungs- und Aufstiegsweg.




Innovationspreis:
Neuerungen bei der Vergabe - Bewerbungs- und Vorschlagsphase bereits ange-laufen

Seit nunmehr mehr als 10 Jahren sind sowohl der Innovationspreis als auch der Anerkennungspreis „Botschafter“ des Wirtschaftsstandortes und des bürgerschaftlichen Engagements in Werl. Sie setzen Zeichen für die Attraktivität und Zukunftsorientierung des Standortes sowie der hier lebenden Menschen.
Seinerzeit als Impuls aus der von der Sparkasse geförderten Stadtentwicklungsinitiative „Syntegration 2010 plus“ unter Beteiligung verschiedenster Akteure aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Kultur und Bildung hervorgegangen, wurden beide Preisvergaben in ihren Anforderungen und ihrer Wirkweise auch über die Stadtgrenzen von Werl hinaus von Wirtschaftsförderung und Verwaltung weiterentwickelt.

  Mehr erfahren 


Factory Outlet Center
Investor und Stadt halten weiterhin an den Plänen zum Bau des FOC fest

Nachdem die Bezirksregierung Arnsberg die vom Rat der Wallfahrtsstadt Werl beschlossene Änderung des Flächennutzungsplanes zur Ansiedlung eines Factory Outlet Centers (FOC) nicht genehmigt und die Stadt gegen diese Ablehnung Klage erhoben hatte, kam es Ende Juni 2017 zur mündlichen Verhandlung beim Verwaltungsgericht Arnsberg. Das Verwaltungsgericht hat die Klage der Stadt in erster Instanz abgewiesen und gleichzeitig eine Berufung nicht zugelassen. Da Stadt und Investor weiter an den Plänen zum Bau des FOC festhalten, ist zwischenzeitlich ein Antrag auf Zulassung der Berufung gestellt worden, über den das Oberverwaltungsgericht Münster zu entscheiden hat. Eine Entscheidung ist frühestens zum Ende des Jahres zu erwarten..


Nabucco - Verdis Freiheitsoper mit dem Gefangenenchor
Erstmalig Oper unter freiem Himmel auf dem Werler Marktplatz

„Faszinierender Opern-Abend unter freiem Himmel“, „Gefangenenchor brilliert auf dem Marktplatz“ so titulierte der Soester Anzeiger die Nachlese zu dem Open-Air Spektakel, das am 08.07.2017 auf dem Werler Marktplatz stattfand.
Tatsächlich bot der Veranstaltungsort ein ganz besonderes Flair für den Zauber, den die Oper Nabucco in den Abendstunden in der Wallfahrtsstadt Werl versprühte.
Mit örtlicher Unterstützung durch die GWS bot der Veranstalter den 600 begeisterten Zuschauern aus der ganzen Region eine außergewöhnliche Inszenierung und einen unvergleichlichen Opernabend!


6. Aktionstag Arbeit und Ausbildung
Immer wieder gerne!

AAA2017 Am 8. und 9. Juni öffnete die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Werl (GWS) als Veranstalter zusammen mit den Kooperationspartnern  Agentur für Arbeit, Jobcenter Arbeit Hellweg Aktiv (AHA) und Rotary Club Werl/Westfalen die Türen der Stadthalle Werl nun zum sechsten Mal für Schüler, Studenten, Eltern, Lehrer und Arbeitssuchende.
Der Aktionstag, als zentrale Informationsbörse und Schaufenster der heimischen Wirtschaft, hat zum Ziel, den Besuchern die Attraktivität und Vielfältigkeit der beruflichen Zukunft in der Region aufzuzeigen.


Neues INQA-Angebot "Arbeitszeitbox"
Praxishilfe für die Arbeitszeitgestaltung

Bereits in 2002 wurde die INQA - Initiative Neue Qualität der Arbeit - vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gegründet.
Sowohl Bund, Länder, Arbeitgeberverbände als auch Kammern, Gewerkschaften, die Bundesagentur für Arbeit, Unternehmen, Sozialversicherungsträger und Stiftungen engagieren sich gemeinsam für eine moderne Arbeitskultur und Personalpolitik.
Ziel der Initiative ist eine Verbesserung der Qualität der Arbeit für Unternehmen und Beschäftigte. Die Angebote der Initiative richten sich sowohl an kleine und mittlere Betriebe als auch an große Unternehmen, Vereine, Stiftungen und die öffentliche Verwaltung. www.inqa.de
Ein neues INQA-Projekt ist nun die "Arbeitszeitbox". Ein Angebot für kleine und mittlere Unternehmen, das Betriebe bei der Planung und Umsetzung einer flexiblen, mitarbeiterorientierten und attraktiven Arbeitszeitgestaltung unterstützt. Die Toolbox ist kostenfrei online unter www.arbeitszeitbox.de nutzbar und beinhaltet verschiedene Instrumente, wie Checklisten, Informationsbroschüren, Vorlagen und Handlungsleitfäden, die bei der Optimierung der betrieblichen Arbeitszeitgestaltung wichtige Hilfestellungen bieten. 


Moonlight-Shopping 2017 in Werl
Eines der beliebtesten Events in der Hellwegstadt

Der Wirtschaftsring - tatkräftig unterstützt von der GWS - bietet zusammen mit Gastronomen und Händlern am Freitagabend, 11.08.2017 im Anschluss an die regulären Öffnungszeiten wieder die Möglichkeit, bis Mitternacht durch die Werler City zu flanieren, einzukaufen und sich kulinarischen Genüssen hinzugeben.
Auch das 11. Moonlight-Shopping wird wieder durch gute Live-Musik, leckeres Essen und Aktionen bereichert werden.
Da an diesem Abend die Beleuchtung in der Fußgängerzone ausgeschaltet sein wird, wird der Besucher lediglich von stimmungsvoll illuminierten Gebäuden, Kerzen und Laternen unterm Sternenhimmel umgeben sein und das einmalige Ambiente genießen können.


Terminankündigung:
funDAMENta 2017 - 2. Unternehmerinnenmesse am 02.09.2017 in Meschede

Die funDAMENta ist eine Austausch- und Vernetzungsmesse, auf der Unternehmerinnen ihre Leistungen anbieten und sich mit anderen Unternehmerinnen, aber auch Gründerinnen und Frauen mit Führungsverantwortung vernetzen. Die Veranstaltung findet im WELLCOME-HOTEL in Meschede am 02.09.2017 in der Zeit von 11 Uhr bis 16 Uhr statt. Für die Kinderbetreuung ist gesorgt. Im Anschluss an den Messeteil gibt es das klassische Get-together mit einem Rahmenprogramm. Im Verlauf des Tages wird es begleitende Workshops zu unterschiedlichen Themen geben. Bei Interesse finden Sie alle weiteren Informationen unter www.fundamenta-messe.de.


 

Wenn Sie unseren Newsletter (an: hansner@gws-werl.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie ihn hier abbestellen.

Impressum:
GWS mbH Werl
Hedwig-Dransfeld-Str. 23 - 59457 Werl
Tel.: 02922- 800 7000 | Fax: 02922- 800 70 -99 | www.gws-werl.de | info@gws-werl.de

V.i.S.d.P.: Ulrich Canisius ▪ Redaktion: Monika Hansner, Adrian Gruschka
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Peter Sommerfeld ▪ Geschäftsführer: Ulrich Canisius
Amtsgericht Arnsberg ▪ HRB 4147
Sparkasse Werl | Konto 84 699 | BLZ 414 517 50 | IBAN DE36 4145 1750 0000 0846 99 | BIC WELADED1WRL
Volksbank Hellweg eG | Konto 6 300 660 201 | BLZ 414 601 16 | IBAN DE32 4146 0116 6300 6602 01 | BIC GENODEM1SOE